Info Sole EWT

Informationen zu Sole EWT und Luft EWT mit Vergleich

Luft EWT Erdwärmetauscher, Sole EWT Erdwärmetauscher, Technik, Unterschiede und Vorteile:

Die Technik

Luft Erdwärmetauscher:

Durch eine im Erdboden verlegte Lufleitung mit Ø 200mm und einer Länge von 50m wird die Zuluft für das Gebäude gesogen, die Luftleitung wird in mindestens 1,0m tiefe verlegt, muss ein Gefälle zum Haus hin von durchgehend 2% haben damit in den Sommermonaten entstehendes Kondensat in Luftrichtung zum Haus hin ablaufen kann. Bedingt durch das Gefälle kommt die Luftleitung am Haus bei einer Tiefe von mindestens 2,0 m Tiefe an. Bei Häusern ohne entsprechend tiefe Keller ist außen vor dem Gebäude ein Kondensat Ablauf Schacht vorzusehen, erst danach kann die Luftleitung nach oben in das Gebäude geführt werden. Beim Lufterdwärmetauscher wird die Zuluft für das Gebäude durch die gesamte 50m Rohrstrecke im Erdboden gesogen. Im Gebäude übernimmt eine Bypassklappe (Klappe im T Stück) mit Thermostat Schaltung die Umschaltung von Luft durch den Erdwärmetauscher oder direkt Ansaugung durch ein Wetterschutzgitter.

Sole Erdwärmetauscher

Im Erdboden wird eine Sole Leitung mit Ø32mm und mindestens 2x100m Länge verlegt. Diese ist in einer Tiefe von mindestens 1,5 m zu verlegen. Anfangs- und Endpunkt der Leitungen sind im Gebäude.

Durch die Sole Leitung wird ein Wasser Frostschutz und Korosionsschutzmittel gepumpt, die Sole Flüssigkeit. Diese nimmt die Temperatur des Erdbodens auf und übergibt diese im Gebäude in einem Wärmetauscher der angesaugten Zuluft.

Gegenüberstellung Luft Erdwärmetauscher – Sole Erdwärmetauscher

 

 

 

Luft Erdwärmetauscher

Sole Erdwärmetauscher

Rohrleitung

Verlegung / Installation

-   50m Rohrleitung Ø200mm zwingend mit durchgehendem Gefälle von 2%

-   Kondensatschacht außen bei Gebäuden ohne Keller oder Gebäuden mit weniger als 2,20m Bodentiefe im Keller

-     200m Rohrleitung Ø32mm, mit einer zum Gebäude hin steigenden Verlegung

-     Kein Kondensat im Rohr, kein Kondensatschacht notwendig. Die Leitung kann bei Gebäuden ohne Keller einfach nach oben gezogen werden.

 

Luft Hygiene

-   Die Zuluft wird durch die 50m Rohrstrecke in das Gebäude gesogen. Der Kontakt von Luft mit Kondensat führt zu bedenklichen Bedingungen. Die Reinigung der Rohrstrecke ist nur mit Aufwand möglich.

-     Kein Kondensat in der Rohrleitung, Kondensat entsteht am Wärmetauscher im Gebäude, es ist darauf zu achten das der Wärmtauscher in einer Kondensatwanne steht und aus dieser zu Revisionszwecken zu entnehmen ist.

Regelung

 

-   Umstellung von direkt Luftansaugung auf Ansaugung durch Erdwärmetauscher durch Bypassklappe und Steuerung

-     Die Pumpe im Solekreislauf wird temperaturabhängig angesteuert, bei Regelungen mit PWM Signal wird die Leistung der Pumpe stromsparend an die Lufttemperatur angepasst.